today Me Letters yesterday Bitter End
eMo?

huhu...

 sieht das hier eigentlich Emo aus...?

irgendwie schon hab ich das komische Gefühl und das tut mir dann auch wirklich leid, denn Emo bin Ich leider leid.... Naja egal, tut mir auf alle Fälle leid, falls euch das nicht gefällt und falls ihr es aBsoLut qUEIL findet, würde ich das auch scheiße finden... ich bin nicht grade ein EmoFan/Freak/bewunderer/etc/ppp....

Was ist Emo eigentlich? Und warum finden es alle so toll? Ist es nicht eigentlich etwas komisch, das "schlechtdraufsein" als Art und Trend zu proklamieren... werden wir dann nicht irgendwie alle zu komischen depressiven Leute die das aber absolut geil finden so zu sein.... hmm wenn sie meinen!

 Ich habe persönlich Respekt vor Leuten, denen es scheiße geht, ich kann sowas verstehen (mir gehts zwar gut) und find es auch okee das man offen mit sowas umgeht, aber irgendwann geht es zu weit, und überhaupt, ist EMO nicht eigentlich nur ein Modetrend zu schwarz-pinken Klamotten und nix anderes. Geht es nur um darum cool zu sein und nicht individuell mit Botschaft, einem Sinn hinter dem, was man tut und anhat?

Ich habe KEINEN Respekt vor Leuten, die irgendwas besonderes anziehen um cool zu sein, aber wohl respekt vor Leuten, die mit dem was sie tun und wie sie wirken etwas auszudrücken. Wenn es meinem Freund um der Ecke beschissen geht, dann kann ich das verstehen, aber wenn ich 300 pubertierende Mädels sehe die sich nach dem Typen anziehn um cool zu sein, find ich das schon etwas bekloppt, oder?

Ich trage was mir gefällt und nicht um damit cool zu sein... gut vllt gefällt mir ja der schwarze Modetrend und besonders hell bin ich auch nit angezogen, aber ich bezeichne mich nit als Emo um dann von meinen Freunden als Emo bewundert zu werden....

Vielleicht ist es wieder einmal einfacher, nur du selbst zu sein und nicht in eine Schublade rein zu klettern, nur weil sie toll aussieht...

und somit Stay your own...

9.12.07 19:26




Gratis bloggen bei
myblog.de

designt by ich-roque